BIOGRAFIE


 

Die 1991 in Hamburg geborene Melina Meschkat studierte ihren Bachelor Gesang/Musiktheater an der Hochschule für Musik Saar in der Gesangsklasse von Prof. Ruth Ziesak. Ihren Master Oper begann sie im Oktober 2017 in Hamburg bei Jörn Dopfer. 

Ihre musikalische Grundausbildung begann sie im Alter von fünf Jahren auf der Violine und in diversen Chören. Seit ihrem 17. Lebensjahr nahm sie klassischen Gesangsunterricht bei Marlies Körner in Hamburg und arbeitet seither mit ihrer ehemaligen Korrepetitorin und jetzigen Liedduo-Partnerin Rosa Miró an Programmen für Liederabende. Melina Meschkat wirkte in der Sommeroper Bamberg 2013 und 2015 mit und sang von 2014 bis 2017 im Extrachor des saarländischen Staatstheaters unter der Leitung von Jaume Miranda. Ebenfalls 2014 debütierte sie als 2. Knabe (Zauberflöte) in der Opernakademie Bad Orb. Meisterkurse u.a. bei Reginaldo Pinheiro und ein privates Studium bei Gabriele May prägten Melina Meschkats musikalisches Schaffen stark, sodass sie 2016 ihren ersten Gastvertrag am Saarländischen Staatstheaters unterzeichnen konnte. Unter der musikalischen Leitung von Christopher Ward sang sie die 2. Elfe und den Küchenjungen in Dvoráks "Rusalka". Ihre rege Konzerttätigkeit außerhalb der Hochschule brachte die junge Künstlerin im Februar 2017 für ein Konzert als Solistin nach St.Petersburg. Im Juli 2017 übernahm sie die Rolle eines Edelknaben in Wagner's "Tannhäuser" am Saarländischen Staatstheaters und debütierte im September 2017 als "Marguerite" (La dame blanche, Boieldieu) mir der Jungen Oper Rhein Main im Stadttheater Aschaffenburg. Im Oktober 2018 hat sie die Titelpartie in Brittens "the rape of Lucretia" in der Hochschulproduktion der HfM Saar singen dürfen (ML Christian Schüller). Im selben Monat gewann sie den dritten Preis im Walter-Giesking-Wettbewerb 2018 und singt in der Spielzeit 17/18 die Rolle des Pagen (Salome, R. Strauss) am Saarländischen Staatstheater, als Gast. In der Hochschulproduktion 2018 der Theaterakademie der HfMT Hamburg sang sie nach nur drei Monaten im Master, die Rolle des "Ruggiero"  und in der International Summer Academy of Contemporary Music Opus XXI die Mezzosopran Partie in Fausto Romitellis' Mediterraneo II". Außerdem gewann sie im Mai 2018, sowie auch dieses Jahr, den zweiten Preis im Elise - Meyer Wettbewerb.

Auch an zeitgenössischer Musik ist die junge Mezzosopranistin sehr interessiert. So hat sie "Phaedra" von Benjamin Britten und Texte von Sarah Kane zusammen gebracht und mit einer Musiktheaterregie-Studentin Daniela Victoria Kiesewetter ein Solostück konzipiert. Dieses 40 Minütigen Solostück mit Orchester präsentierte sie im Januar 2019 im Forum der HfMT Hamburg. 

Als Masterabschluss - Produktion sang Melina Meschkat, an der HfMT Hamburg, Frau Reich aus Die Lustigen Weiber von Windsor (O. Nicolai). Direkt nach ihrem Abschluss im Juni 2019 wird sie als Mercedes (Carmen/G. Bizet) bei den Opernfestspielen Schloß Glatt debütieren. Ausserdem wird die junge Mezzosopranistin 2020 die Alt Partie in der Matthäuspassion unter der Leitung von Pieter Jan Leusink übernehmen. Dort wird sie die gesamte Tour als Solistin in verschiedenen Kirchen der Niederlanden singen, sowie im Concertgebouw ihr Debüt geben. Danach folgt ein weiterer Gastvertrag am Saarländischen Staatstheater für die Passagierin von M. Weinberg.

 

Download
Aktueller CV von Melina Meschkat zum Download
CV Melina Meschkat Stand JUNI 19 .pdf
Adobe Acrobat Dokument 146.6 KB